UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

FAQ

Was ist das repOSitorium?

Der von der Universitätsbibliothek betriebene Dokumenten- und Publikationsserver repOSitorium bietet allen Mitgliedern und Angehörigen der Universität Osnabrück die organisatorischen und technischen Rahmenbedingungen zur elektronischen Publikation wissenschaftlicher Dokumente. Ziel ist - unter Einhaltung der Qualitätsstandards - die Speicherung, Erschließung und dauerhafte Archivierung aller durch Mitglieder und Angehörige der Universität Osnabrück veröffentlichten elektronischen Dokumente und deren Bereitstellung im Internet für Forschung und Lehre. Dies umfasst sowohl rein elektronische Publikationen als auch elektronische Versionen gedruckter Dokumente.

Wer darf im repOSitorium veröffentlichen?

Auf dem repOSitorium können alle Mitglieder und Angehörigen der Universität Osnabrück und assoziierter Einrichtungen publizieren.

Was darf veröffentlicht werden?

Alle digitalen wissenschaftlichen Dokumente aus und für Lehre, Studium und Forschung der Universität Osnabrück können unter Beachtung des geltenden Urheberrechts hier veröffentlicht werden, sofern sie von nachhaltigem Interesse sind. Dazu gehören:

  • Dissertationen
  • Habilitationen
  • Masterarbeiten nur bei überdurchschnittlichen Leistungen und auf Empfehlung eines Dozenten
  • Forschungsberichte
  • Kongressbände und Kongressbeiträge
  • Preprints
  • Postprints
  • Bücher und Teile aus Büchern
  • Zeitschriftenbände, -hefte und -artikel
  • Schriftenreihen
  • Vorlesungsskripte
  • Vorträge
  • Poster
  • Kompositionen
  • sonstige Veröffentlichungen

Welche Vorteile bietet die elektronische Veröffentlichung?

  • einfache Verbreitung und Zugriffsmöglichkeit
  • schnelle und langfristige Verfügbarkeit
  • kostengünstige Publikation
  • gute inhaltliche Erschließung
  • weltweiter Nachweis

Fallen für die Veröffentlichung Kosten an?

Die Veröffentlichung auf dem repOSitorium ist kostenlos. Im Sinne des Open Access steht anschließend die Publikation allen Nutzerinnen und Nutzern unmittelbar und kostenfrei zur Verfügung.

Was sind die technischen Rahmenbedingungen des repOSitoriums?

Die elektronischen Dokumente erhalten individuelle dauerhafte Adressen (Persistent Identifier) in Form von URN-Adressen und werden über nationale und internationale Bibliothekskataloge, Suchmaschinen sowie andere Nachweisinstrumente erschlossen.
Die Dokumente sind durch digitale Signaturen gegen Fälschungen gesichert.
Für die Erschließung, Speicherung und Archivierung der elektronischen Dokumente werden internationale Standards wie die Richtlinien der Open Archives Initiative (OAI) genutzt.
Für die Dokumente auf dem repOSitorium wird eine Verfügbarkeit von mindestens fünf Jahren garantiert. Ein Konzept zur Langzeitarchivierung wird im Rahmen bundesweiter Initiativen entwickelt.

Was sind die inhaltlichen Qualitätsanforderungen an die Dokumente?

Folgende elektronische Dokumente werden in das repOSitorium aufgenommen:

  • Wissenschaftliche Publikationen und Publikationsreihen

    • der Universität Osnabrück
    • der Mitglieder und Angehörigen der Universität Osnabrück
    • der assoziierten Einrichtungen und Personen der Universität Osnabrück

  • Qualifikationsarbeiten, deren Veröffentlichung durch Prüfungsordnungen vorgeschrieben ist (Dissertationen und Habilitationsschriften)
  • Masterarbeiten von Studierenden der Universität Osnabrück nur bei überdurchschnittlicher Bewertung und auf Empfehlung durch ein Mitglied des Lehrkörpers.

Was sind die technischen Qualitätsanforderungen an die Dokumente?

Unter dem Begriff „Dokument“ wird im Sinne dieser Leitlinien ein digitales Dokument verstanden, welches auf Text und Grafik basiert und Audio- und Video-Sequenzen sowie Datenanhänge enthalten kann.
Ein Dokument, das über das repOSitorium veröffentlicht werden soll, muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • Es ist zur Verbreitung in der Öffentlichkeit bestimmt.
  • Es ist nicht mit Sicherheits- und Funktionseinschränkungen versehen.
  • Es stellt kein dynamisches Dokument dar. Sind Veränderungen notwendig, wird das geänderte elektronische Dokument als neue Veröffentlichung gespeichert.
  • Textdokumente müssen als PDF/A-Dateien bereitgestellt werden und als Text kopierbar sein.
  • PDF/A-Dateien sollten nach einer bestimmten Vorgabe benannt werden.

Was sind die rechtlichen Rahmenbedingungen des repOSitoriums?

Die Urheberrechte der Autoren und Autorinnen bleiben gewahrt. Diese übertragen der Universität Osnabrück ein nicht ausschließliches Verwertungsrecht an ihren Dokumenten. Das Rechtsverhältnis zwischen den Autoren und Autorinnen und der Universität Osnabrück ist durch eine Lizenzvereinbarung geregelt.
Die Veröffentlichung auf dem repOSitorium steht einer weiteren Veröffentlichung der Dokumente in Fachzeitschriften und Monografien nicht entgegen:

  • Bei Dokumenten, die zuvor bereits in einem Verlag erschienen sind, müssen die Autoren und Autorinnen der Universitätsbibliothek den Verlag nennen und sicherstellen, dass der Verlag eine Zweitverwertung im Rahmen der Selbstarchivierung erlaubt. Informationen zu den diesbezüglichen Policies der einzelnen Verlage sind in der SHERPA/RoMEO-Liste zu finden. Rechtlich verbindlich ist der Verlagsvertrag.
  • Für Dokumente, die noch an anderer Stelle veröffentlicht werden sollen, gilt: Der Autor/die Autorin gewährleistet, dass die Publikation auf dem repOSitorium nicht gelöscht werden muss. Die Autoren und Autorinnen sind aufgefordert, sich bei Abschluss von Verlagsverträgen ein entsprechend weites Nutzungsrecht zu sichern.
  • Die Nutzung der veröffentlichten Dokumente kann durch die Vergabe von Creative-Commons-Lizenzen geregelt werden.

Wie ist das repOSitorium organisiert?

Der technische Betrieb des Publikationsservers repOSitorium erfolgt durch die Universitätsbibliothek in Kooperation mit dem Rechenzentrum der Universität Osnabrück. Die inhaltliche Betreuung der Autoren und Autorinnen übernehmen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Universitätsbibliothek.
Die elektronische Veröffentlichung ist für Mitglieder und Angehörige der Universität Osnabrück und Angehörige assoziierter Einrichtungen kostenfrei.
Die Abgabe der elektronischen Dokumente zur Veröffentlichung auf dem repOSitorium erfolgt über ein Upload-Formular auf dem Publikationsserver.
Die Dokumente werden von dem Beauftragten der Universitätsbibliothek nach Prüfung der inhaltlichen, technischen und rechtlichen Anforderungen freigeschaltet. Die Universitätsbibliothek behält sich das Recht vor, Veröffentlichungen wegen inhaltlicher oder technischer Mängel oder eines ungeklärten rechtlichen Status abzulehnen.

Wo reicht man eine Arbeit ein?

Für die Publikation können Sie sich als Universitätsangehöriger mit ihrer Rechenzentrumskennung (LDAP) beim repOSitorium anmelden und ihre Arbeit selbstständig einreichen. Nach einem kurzen internen Geschäftsgang wird ihr Beitrag freigeschaltet. Alternativ zum eigenständigen Hochladen einer Veröffentlichung bietet die Bibliothek einen Service für Autorinnen und Autoren an, ihre Publikationen einzustellen und die erforderlichen Metadaten einzugeben. Dies kann insbesondere für umfangreichere Publikationsvorhaben genutzt werden. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt zur Administration des repOSitoriums auf.

Ist das Dokument sofort sichtbar?

Das Dokument geht zunächst zur formalen Prüfung an die Administration und wird dann zeitnah freigeschaltet. Sobald das erfolgt ist, wird die Publikation sichtbar und die Autorin bzw. der Autor wird per E-Mail benachrichtigt.

Wie wird der dauerhafte Zugang zu einem Dokument gesichert?

Für jedes Dokument wird automatisch eine individuelle URN (Uniform Resource Name) vergeben. Diese URN dient als dauerhafter, serverunabhängiger und eindeutiger Identifikator.

Sind die bei repOSitorium veröffentlichten Dokumente zitierfähig?

Über repOSitorium online bereitgestellte Dokumente sind dauerhaft und zuverlässig adressierbar und damit zitierfähig. Um auf ein Dokument zu verweisen, sollte neben den üblichen Angaben (Autorin/Autor, Titel, Quelle etc.) auch der „Persistente Identifier“, also die URN des Dokumentes, angeben werden.

Unter welchen Nutzungsbedingungen (Lizenz) werden die Dokumente veröffentlicht?

Beim Hochladen der Veröffentlichung kann im repOSitorium eine Creative-Commons-Lizenz (CC-Lizenz) ausgewählt werden, die die Rechte der Nachnutzung regelt und gegenüber dem Urheberrecht erweiterte Nutzungsrechte einräumt. Wir empfehlen Ihnen, Lizenz CC-BY 3.0 auszuwählen.

Wie werden die Dokumente durch Metadaten beschrieben?

Die Eingabe formaler und inhaltlicher Metadaten der Dokumente erfolgt i. d. R. selbstständig durch die Autorin bzw. den Autor, indem Schritt-für-Schritt eine Eingabemaske bearbeitet wird. Die Autorinnen und Autoren haben die Möglichkeit Titel, Verfasser, Abstracts (auch in verschiedenen Sprachen) und freie Schlagworte sowie eine DDC (Dewey Decimal Classification)-Sachgruppe zuzuordnen. Die Dokumente durchlaufen einen Geschäftsgang in der Administration, in dem sie formal kontrolliert werden. Automatismen stellen sicher, dass bestimmte Metainformationen auf jeden Fall vorhanden sind. Die Verwendung des weltweit verbreiteten standardisierten Metadatenformats Dublin Core ermöglicht die Einbindung in internationale Nachweissysteme und fachspezifische Suchmaschinen. Darüber hinaus wird der Text aus Dokumenten extrahiert und durchsuchbar gemacht.

Wie lange bleiben die Dokumente auf dem Server verfügbar?

Für die auf dem repOSitorium veröffentlichten Dokumente wird eine Mindestdauer der Speicherung von 5 Jahren garantiert und eine dauerhafte Archivierung angestrebt. Eine Löschung von Dokumenten ist auch nach dem garantierten Archivierungszeitraum nicht vorgesehen. Allerdings kann es durch den Technikwandel notwendig werden, Dokumente zu migrieren, um ihren Inhalt langfristig nutzbar zu halten. Die Dokumente erhalten eine URN (Persistent Identifier), unter der sie dauerhaft - auch bei Migration des Servers - zitierbar sind. Die Möglichkeit Dokumente zu ändern oder zu löschen ist prinzipiell nicht vorgesehen. Korrigierte Fassungen etc. werden als neue Version eingespielt und erhalten einen neuen Persistent Identifier.

In seltenen begründeten Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit ein Dokument zurückzuziehen. Die Entscheidung obliegt der Bibliothek. Das Dokument wird dabei der Öffentlichkeit entzogen, der Persistent Identifer bleibt aber erhalten und verweist dann auf eine Informationsseite.

Gibt es Nutzungsstatistiken?

Es werden die Zugriffe auf die Startseiten von Bereichen, Sammlungen und Ressourcen erfasst und für die letzten sechs Monate sowie den aktuellen Monat in einer Zugriffsstatistik angezeigt. Die Zugriffsstatistiken sind auf den jeweiligen Startseiten der Bereiche, Sammlungen und Ressourcen verlinkt. Bei den Ressourcen wird zusätzlich das Herunterladen der zu einer Ressource gehörigen Dateien gezählt. Die Zugriffe von Suchrobotern werden anhand von entsprechenden Listen herausgefiltert. Bitte beachten Sie, dass diese Statistiken nicht den Counter oder LogEC Richtlinien entsprechen und somit keinen Vergleich zu anderen Diensten zulassen.

Ansprechpartner für alle das repOSitorium betreffenden Fragen ist die Administration des repOSitorium der Universitätsbibliothek. E-Mail