UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Lesende Studierende zwischen Regalen, Foto: Manfred Pollert / Universität Osnabrück

auch analog

Nicht nur im Oktober, zur Zeit der Literaturnobelpreiskür, der Frankfurter Buchmesse und der traditionellen Herbstprogramme der Verlage, pflegt die Universitätsbibliothek ihren Bestand an gedruckter Literatur. Rund 1,65 Millionen Bände beherbergen die Standorte der Bibliothek insgesamt – zum größten Teil zur Nutzung 'freier Hand', haptisch erfahrbar also. Zur Abwechslung gerne blättern statt scrollen.

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

#DINI20: Innovatives in Forschung & Lehre

Wie ist es um die Digitalisierung in Forschung und Lehre bestellt? Wie werden Künstliche Intelligenz, Virtual & Augmented Reality, smarte Technologien Universitäten und Forschungsinstitute, akademisches Lehren & Lernen und die Gesellschaft als solche in Zukunft beeinflussen? Kann die akademische Welt von der Industrie lernen? Mit Fragen wie diesen beschäftigte sich die 20. Jahrestagung der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e. V. am 8. und 9. Oktober im Osnabrücker Schlosses. Gastgeberin war die Universitätsbibliothek.

IKFN-Bibliothek in der Alten Münze

Nach dem Altdruckbestand sind in den letzten Wochen auch die übrigen IKFN-Bestände in die Bibliothek Alte Münze umgezogen. Die Bände stehen in unveränderter systematischer Aufstellung in der Rollregalanlage im Keller und sind zusätzlich mit Nummern von 1 bis … versehen worden, um die Orientierung zu erleichtern. Noch ist keine "Selbstbedienung" möglich, wenden Sie sich bitte an die Informationstheke im 2. Lesesaal, wenn Sie Literatur aus dem IKFN-Bestand zur Nutzung vor Ort benötigen.

Anbauen @Alte Münze: Baubeginn

Die Bibliothek Alte Münze wird durch einen Anbau an der Nordostseite erweitert, am 2. September haben die Bauarbeiten begonnen. Der Eingang am Kamp ist ab sofort geschlossen, der Hauptzugang zur Bibliothek erfolgt zwischen Alt- und Neubau. Die Bibliothek bleibt während der gesamten Bauzeit geöffnet, ihre Bestände sind weiterhin zugänglich und benutzbar. Zeitweilig stehen aber leider nicht alle Arbeitsplätze in den Lesesälen zur Verfügung. Wir bemühen uns um Ausweichmöglichkeiten und erbitten Ihr Verständnis, auch für den Baulärm. Den jeweiligen Stand der Dinge erfahren Sie in UB[log] oder via Twitter & Instagram.

Online-Kurs Citavi: Testpersonen gesucht

Die Einführungskurse der Universitätsbibliothek für das Literaturverwaltungsprogramm Citavi sind immer sehr gefragt. Grund genug, mit alternativen Lehr-Lern-Formaten zu experimentieren: Um den neuen Citavi-Online-Kurs zu optimieren, suchen wir Studierende, die die Betaversion in den Semesterferien ausprobieren und uns ihre Erfahrungen zu Semesterbeginn in einem gemeinsamen Feedback-Treffen schildern. Außer unserem Dank winken Ihnen: Citavi-Kenntnisse freilich, Fernleihschecks und eine Individualberatung zu Recherche, Datenbanken & Co.