UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Eingang zur Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Foto: Stephan Schute / Universitätsbibliothek

#Lernraum Bibliothek

Recht so: Vom 1. Oktober an können wir auch Jura-Studierenden die ersehnten Lesesaalarbeitsplätze in ihrer Bereichsbibliothek anbieten, werktäglich in den Abendstunden. Und ab Vorlesungsbeginn auch sonnabends. Technische und organisatorische Details zur erforderlichen Registrierung & Platzbuchung veröffentlichen wir rechtzeitig auf der Website und im Blog.
Zum selben Datum, 1. Oktober, gehen wir mit Ihnen weitere Schritte in Richtung neuer Normalität und aufs Wintersemester zu, mit längeren Öffnungszeiten an allen drei geöffneten Bibliotheksstandorten und mehr Zeitslots für die Buchung von Lesesaalarbeitsplätzen. Näheres demnächst an dieser Stelle.

Nach dem Ausblick in die nahe Zukunft zurück zur Gegenwart: Alle Nutzerinnen & Nutzer sind zugelassen zur Ausleihe spätestens am Vortag per Katalog zu bestellender Medien, die dann kontaktlos abgeholt und verbucht werden können.
Studierenden der Universität indessen ist die Buchung von Arbeitsplätzen in den Lesesälen der Bibliothek Alte Münze & der Bereichsbibliothek auf dem Westerberg vorbehalten, die jeweils am Vortag erfolgen muss, und registrierten Examenskandidatinnen & -kandidaten im Fach Jura der Zugang zu Einzelarbeitsplätzen in der Bereichsbibliothek Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie in der ELSI-Bibliothek. Weil also der direkte und spontane Zugang zu den Freihandbereichen leider nicht gestattet ist, wird für Universitätsangehörige noch immer der Scanservice für Artikel, Aufsätze & Kapitel aus gedruckten Werken unterhalten, die zur Zeit nicht frei zugänglich sind.

Am Lernort Bibliothek gelten selbstverständlich Hygieneregeln, damit es für alle Beteiligten sicher zugeht. Das Team der Universitätsbibliothek bemüht sich, Studium, Lehre & Forschung unter den noch immer notwendigen Einschränkungen so gut wie möglich zu unterstützen und die Bibliotheksnutzung unter Coronabedingungen (siehe Corona-FAQ) Schritt für Schritt offener und freier zu gestalten. Infos zum Buchungssystem und zum Ablauf vor Ort gibt es auf unserer Website & in [UB]log.

Gute & gesunde Spätsommerwochen!

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Bibliothek nach dem digitalen Semester

Die vorlesungsfreie Zeit nach dem digitalen Sommersemester währt noch einige Wochen. Die Bibliothek arbeitet weiter daran, für die Zeit eingeschränkter Nutzung & noch immer reduzierter Öffnungszeiten gute Lösungen zu finden für die Studierenden & Lehrenden und sie auf dem Laufenden zu halten: über Angebote wie zusätzliche Lizenzen und Upgrades für E-Ressourcen, neue Beratungsformate oder den Scanservice für Aufsätze und andere Werkauszüge aus dem Printbestand. Uniangehörige können digitale Repros bestellen, maximal 10% des jeweiligen Werkumfangs oder einzelne Zeitschriftenbeiträge.

UB@home

Immer praktisch und zur Zeit unverzichtbar, sofern es Hausarbeiten zu schreiben gilt oder das kommende Semester zu planen: Auf die elektronischen Ressourcen der Bibliothek können Angehörige der Universität auch extern zugreifen, überall & jederzeit: Lizenzierte Online-Datenbanken, E-Journals und eBooks lassen sich per Proxy-Server oder VPN etwa vom heimischen Rechner nutzen. So bleibt auch nach dem digitalen Sommersemester 2020 dies zum Trost: Der Schreibtisch zuhause oder anderswo ist notgedrungen und doch glücklicherweise eine wirkliche Alternative zum begehrten Arbeitsplatz in der Unibibliothek.

3x zuhause @UOS: beck-online, Juris, JURION

Angehörige der Universität und mithin auch Jura-Studierende, denen die Nutzung der Präsenzbibliothek J/W leider noch verwehrt ist, haben externen Zugriff auf die wichtigsten juristischen Datenbanken. Freigeschaltet für den Remote Access via VPN sind beck-online, Juris und Wolters Kluwer Online (vormals JURION). So ist der Zugang zu den einschlägigen lizenzierten Fachressourcen trotz temporärer Schließung respektive eingeschränkter Nutzung der Bibliothek gewährleistet und kann auch vom heimischen Rechner aus erfolgen.

Infokompetenz - Online-Veranstaltungen

Aufgrund der 'Coronakrise' fanden an der Universität Osnabrück bis zum Ende des Sommersemesters keine Präsenzveranstaltungen statt. Das galt natürlich auch für die Angebote der Bibliothek, die durch Online-Formate ersetzt wurden, sei es live, als Webkonferenz in Echtzeit, sei es als 'Konserve' (Online-Kurs mit Courseware & Opencast) zum Abruf ad libitum. Wir sammelten Erfahrung & einige Expertise mit den neuen digitalen Formaten und werden im 'hybriden' Wintersemester wieder zahlreiche Veranstaltungen anbieten.

Online statt face2face: Fachreferate beraten

Die Fachreferentinnen & Fachreferenten der Bibliothek stehen Studierenden, Lehrenden und Forschenden nicht nur zur Seite, wenn es Literaturversorgung und Lehr-Lern-Angebote digital zu organisieren gilt. Zum Themenspektrum telefonisch oder im Webkonferenzraum in Stud.IP angebotener Sprechstunden gehören alle Aspekte (fach)wissenschaftlicher Recherche, forschungsunterstützende Services sowie Veranstaltungen zur Vermittlung von Informationskompetenz. Kontaktieren Sie gern das zuständige Fachreferat per Mail, um einen Termin zu vereinbaren.

@Promovierende: Pflichtabgabe gern per Post

Liebe Doktorandinnen, liebe Doktoranden im Veröffentlichungsverfahren: Wegen der noch eingeschränkten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek und zur Kontaktvermeidung können Sie die einzureichenden Print-Exemplare Ihrer Dissertation sowie die benötigten Formulare gerne per Post an die Bibliothek senden (Universitätsbibliothek, z. Hd. Dr. Jost Hindersmann, Alte Münze 16, 49074 Osnabrück). Alle Eingänge werden wie gewohnt bearbeitet. Per E-Mail an edocs@ub.uni-osnabrueck.de erhalten Sie Unterstützung & Beratung.

UB vs. Virus auf YouTube

Der Bibliothek unter 'Coronabedingungen' widmet sich die erste Folge des Videoformats "Was macht eigentlich …?" für den YouTube-Channel der Universität: Das virtUOS-Filmteam um Moderatorin Leonie schaute hinter den Kulissen der Bibliothek Alte Münze nach, wie das UB-Team Lernen & Lehren im digitalen Sommersemester 2020 unterstützte, seit der Wiederöffnung Anfang Mai auch den Zugang zu gedruckter Information sicher und zuverlässig organisiert und den noch ungewohnten Alltag meistert. Danke für den Besuch und den schönen Beitrag!

Offener Brief aus der Direktion

Liebe Nutzerinnen & Nutzer, nach Monaten coronabedingter Einschränkungen ist der Wunsch, zum "Normalzustand" zurückzukehren und endlich wieder in der Bibliothek lernen und arbeiten zu können, allzu verständlich. Aber die Pandemie ist noch nicht überstanden. Wir als öffentliche Einrichtung sind in besonderem Maße verpflichtet, durch verantwortungsvolles und umsichtiges Handeln die Ansteckungsgefahr, die in Bereichen, in denen sich viele Menschen aufhalten, besonders hoch ist, zu minimieren ...