UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Studierende im Gespräch an der Bereichsbibliothek Westerberg, Foto: Barbara Mönkediek / Universitätsbibliothek

Sommeranfang

laut Kalender, auch wenn das Wetter noch nicht mitspielt. An der Uni stehen die letzten Vorlesungswochen auf dem Programm und in den Pausen auch für viele Studierende & Lehrende Fußball. In der Bibliothek kann man konzentriert arbeiten, ohne Fangesänge, aber mit analogen und digitalen Informationsressourcen, technischer Infrastruktur und reichlich Arbeitsplätzen.

Einen guten Start in den Sommer, der allen heitere & entspannte Wochen bescheren möge!

Online-Recherche

JOST OPAC

Aktuelles

 

 

Topinformationen

Neue Runde! eBooks von De Gruyter

Eine sehr gute Nachricht für alle Uni-Angehörigen: Der Vertrag für das gesamte eBook-Angebot von De Gruyter wird um ein weiteres Jahr verlängert und läuft nun bis zum 30. September 2025! Somit stehen alle eBooks des internationalen Wissenschaftsverlags weiter zur Verfügung, und zwar "on campus" sowie extern per VPN. Das betrifft auch die Titel von Imprints wie Mouton oder Partnerverlagen wie transcript & Iberoamericana. Für etliche University Presses aus den USA gilt indessen ein "Embargo" für die letzten drei Erscheinungsjahre. Sämtliche eBooks (bald 139.000 Titel) sind via OPAC oder über den Verlag zugänglich.

Gruppenarbeit: buchen bitte

Gruppenarbeitsräume in den Bereichsbibliotheken werden per Buchungssystem vergeben. Uni-Studierende mit gültigem Bibliothekskonto können die Räume für feste Nutzungsslots buchen. Möglich sind – je nach Verfügbarkeit – bis zu drei Buchungen pro Person pro Woche. Gebucht wird immer von einer Person für die ganze Gruppe. Die Online-Buchung muss auf jeden Fall vor Beginn des jeweiligen Nutzungsslots erfolgt sein. Übrigens: Wer in der Bibliothek des European Legal Studies Institute (ELSI) als Gruppe arbeiten möchte, muss im Fachbereich Jura studieren und auch entsprechend registriert sein.

UB[log]

e-Tipp der Woche

Laptop mit lokaler Sicht auf die Elektronische Zeitschriftenbibliothek, Foto: SkyLine / Fotolia, Bearbeitung: Universitätsbibliothek

UB@home: Ressourcen im Remote Access

Auf die elektronischen Ressourcen der Bibliothek können Uni-Angehörige auch extern zugreifen, von überall & rund um die Uhr, umsonst & draußen. Für die Universität lizenzierte Datenbanken, E-Journals und eBooks lassen sich dank VPN oder Proxy-Server mit dem eigenen Rechner oder sonstigem Device in vollem Umfang nutzen. So bietet der private Schreibtisch oder mobile Arbeitsort, gern auch im Grünen, eine echte Alternative zum Arbeitsplatz in der Bibliothek.

Big law icons in modern interior 3D rendering, Bild: sdecoret / Adobe Stock #175847096

beck-online, Juris, JURION remote

Der Remote Access für beck-onlineJuris und Wolters Kluwer Online ist bis auf Weiteres verlängert worden. Nicht nur die Angehörigen des juristischen Fachbereichs, sondern alle universitären Nutzerinnen & Nutzer haben mithin weiterhin extern Zugriff auf die wichtigsten juristischen Datenbanken. So ist der Zugang zu den einschlägigen Fachressourcen zeit- & ortsunabhängig gewährleistet und kann via VPN auch vom heimischen Rechner aus jederzeit erfolgen.